Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div>
Autsch.

Welch grässliches Gefühl. Die Eifersucht.
Wie schlimm, wenn das Herz anfängt zu rasen und ich keine Luft mehr bekomme. Wenn jegliche Fassung sich in Angst und Panik verliert. In Enttäuschung.
Welch Demütigung, die man über sich ergehen lassen muss, wenn von oben herab über einen geredet wird. Wenn der Weg, den man sich zu gehen wünschte plötzlich von einer undurchdringlichen Mauer versperrt wird.

Es kann nicht Liebe sein. Nur ein starkes Gefühl, vermischt mit einer Menge anderem Zeug, was es wirklich schwer macht diesem zu entsagen.

Es ist so anstrengend den schmerzhaften Gedanken mit aller Gewalt auszuweichen, sie nicht zuzulassen. Aber anders geht es nicht. Jede weitere Frage, jeder Zweifel und jede Hoffnung verschlimmern es.
22.6.08 14:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen